Hebräer 11,27

«denn er hielt sich an Den, den er nicht sah, als sähe er Ihn.»
Hebräer 11,27
Lerne doch wie Mose im Alltag mit Gott zu wandeln! «denn Du bist bei mir.» Ich sehe Ihn nicht, ich fühle Seine Gegenwart nicht, aber ich weiss durch den Glauben, dass Er bei mir ist. Viele Kinder Gottes kennen den Wandel mit Gott gar nicht. Die Ursache ist nicht etwa äussere, sondern vielmehr innere Müdigkeit. Wenn ein Kind Gottes innerlich resigniert und müde wird, hält es nicht mehr Schritt mit Gott. Es bleibt zurück und hat keine Gemeinschaft mehr mit dem Herrn, weil Er weitergegangen ist. Wer aber innerlich müde und träge geworden ist, der versäumt die Gnade, die Gott ihm täglich geben will. Und doch heisst es im letzten Satz von Jesaja 40: «dass sie wandeln und nicht müde werden.» Was musst du gegen diese tödliche Müdigkeit im Wandel mit Gott tun? Bitte lies Jesaja 40,31 nach: «Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft» Du wirst nicht müde, wenn du lernst, auf den Herrn zu harren! Dieses Harren auf den Herrn kommt durch ein intensives Gebetsleben zum Ausdruck. Er steht zu Seinem Wort; Er will deine versiegten Kräfte regenerieren. Er lässt dich mit Ihm wandeln und nicht müde werden, wenn du das von Herzen willst.