Galater 5,6

«Denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.»
Galater 5,6
Wir müssen erkennen, dass die Prüfung unseres Glaubens zunächst deshalb lebenswichtig ist, weil Gott selbst unser Herz prüft. David sagt am Ende seines Lebens: «Ich weiss, mein Gott, dass Du das Herz prüfest, und Aufrichtigkeit ist Dir angenehm.» Und was die Zukunft anbetrifft: Die grosse Prüfung steht erst noch bevor, wenn wir vor Seinem Angesicht erscheinen müssen. Wenn du heute wahrhaftig und ehrlich deinen Glauben prüfst, merkst du mit Schrecken, dass alles fehlt: Kraft, Sieg, Freude, Frucht, und du stellst fest: Mein Glaube hat keinerlei Auswirkungen; er ist nicht tätig. So lass dir jetzt vom Worte Gottes sagen, dass dann der eigentliche Motor deines Glaubens gar nicht vorhanden ist. Welcher Motor? Die Liebe! Menge übersetzt: «nur der Glaube, der sich durch Liebe betätigt.» Nur solcher Glaube hat Gültigkeit vor Gott. Paulus ermahnt: «Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen.» Er wusste, dass der starke Glaube nur durch die starke erste Liebe zum Herrn aktiv und fest werden kann. Ist dein Glaube durch die Liebe zu Jesus Christus tätig, oder hast du einen toten Glauben?