Galater 5,13

«Denn ihr, meine Brüder, seid zur Freiheit berufen; nur macht die Freiheit nicht zu einem Vorwand für das Fleisch, sondern durch die Liebe dient einander.»
Galater 5,13
Wenn wir oben stehenden Bibelvers aufmerksam lesen, dann ist die Frage, wozu wir berufen sind, schon beantwortet. Wozu sind wir als Kinder Gottes also berufen? Zur Freiheit! Paulus sagt dies auch in Römer 8,21: «Denn auch die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.» Ein Mensch, der von neuem geboren wird, kommt von der Knechtschaft der Sünde los und erlangt die herrliche Freiheit der Kinder Gottes. Diese sind frei von Schuld; sie sind freie Söhne und Töchter des lebendigen Gottes. Paulus weist aber auch auf die Gefahr des Missbrauchs dieser Freiheit hin, denn diese Freiheit in Christus Jesus kann tatsächlich arg missbraucht werden: «Allein seht zu, dass ihr durch die Freiheit nicht dem Fleisch Raum gebt.» Was sollen wir denn mit dieser wunderbaren Freiheit in dem Herrn Jesus Christus tun? Können wir damit einfach uns selbst leben? Die klare Antwort auf diese Frage lautet: Nein! Die Freiheit, die wir durch den Herrn haben, soll dem Geiste Gottes untergeordnet sein. Nicht wir verfügen also nach freiem Ermessen über unsere Freiheit, sondern der Geist Gottes!