Gal. 6,2

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
Gal. 6,2

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: Er … nahm Knechtsgestalt an. — Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele. — Er ist darum für alle gestorben, damit, die da leben, hinfort nicht sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferstanden ist.

Als Jesus sah, wie sie weinte und wie auch die Juden weinten, die mit ihr gekommen waren, ergrimmte er im Geist und wurde sehr betrübt. Und Jesus gingen die Augen über. — Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.

Seid allesamt gleichgesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig. Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt.

Phil. 2,4-7 • Mark. 10,45 • 2. Kor. 5,15 • Joh. 11,33.35 • Röm. 12,15 • 1. Petr. 3,8-9