Gal. 5,22

Die Frucht aber des Geistes ist Geduld, Freundlichkeit.
Gal. 5,22

Herr, Herr, Gott, barmherzig und gnädig und geduldig und von grosser Gnade und Treue.
Wandelt wie sich’s gebührt eurer Berufung, mit der ihr berufen seid, in aller Demut und Sanftmut, in Geduld; und vertragt einer den andern in Liebe. Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus. Die Weisheit aber von oben her ist zuerst lauter, dann friedfertig, gütig, lässt sich etwas sagen, ist reich an Barmherzigkeit und guten Früchten, unparteiisch, ohne Heuchelei. Die Liebe ist langmütig und freundlich.
Zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen. So seid nun geduldig, liebe Brüder, bis zum Kommen des Herrn. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen. Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe.

2. Mose 34,6 Eph. 4,1-2 Eph. 4,32 Jak. 3,17 1. Kor. 13,4 Gal. 6,9 Jak. 5,7-8