Gal. 5,11

Das Ärgernis des Kreuzes.
Gal. 5,11

Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir.

Wisst ihr nicht, dass Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist? Wer der Welt Freund sein will, der wird Gottes Feind sein. – Wir müssen durch viele Bedrängnisse in das Reich Gottes eingehen.

Wer an ihn glaubt, der soll nicht zuschanden werden. – Euch nun, die ihr glaubt, ist er kostbar; für die Ungläubigen aber ist der Stein, den die Bauleute verworfen haben und der zum Eckstein geworden ist, ein Stein des Anstosses und ein Fels des Ärgernisses.

Es sei aber fern von mir, mich zu rühmen als allein des Kreuzes unseres Herrn Jesus Christus, durch den mir die Welt gekreuzigt ist und ich der Welt. – Ich bin mit Christus gekreuzigt. – Die aber Christus Jesus angehören, die haben ihr Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden. Dulden wir, so werden wir mit herrschen; verleugnen wir, so wird er uns auch verleugnen.

Matth. 16,24 • Jak. 4,4 • Apg. 14,22 • Röm. 9,33 • 1. Petr. 2,7-8 • Gal. 6,14 • Gal. 2,19 • Gal. 5,24 • 2. Tim. 2,12