5. Mose 33,25

Wie deine Tage so deine Kraft!
5. Mose 33,25

Wenn sie euch nun hinführen und überantworten werden, so sorgt euch nicht vorher, was ihr reden sollt; sondern was euch in jener Stunde gegeben wird, das redet. Denn ihr seid’s nicht, die da reden, sondern der heilige Geist. Sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat. Er ist Israels Gott. Er wird dem Volke Macht und Kraft geben. Gelobt sei Gott! Er gibt dem Müden Kraft und Stärke genug dem Unvermögenden. Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. Darum bin ich guten Muts in Schwachheit, in Misshandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten, um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark. Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht. Tritt einher, meine Seele, mit Kraft!

Mark. 13,11 Matth. 6,34 Ps. 68,36 Jes. 40,29 2. Kor. 12,9-10 Phil. 4,13 Richter 5,21