2. Timotheus 4,7–8

«Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet, den Glauben bewahrt; hinfort liegt für mich die Krone der Gerechtigkeit bereit, welche mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tage zuerkennen wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die Seine Erscheinung liebgewonnen haben.»
2. Timotheus 4,7–8
Hier wird die Bedingung für die Krone der Gerechtigkeit erwähnt: «Glauben halten.» Wir haben an unserem Glauben an sich keinen Halt, sondern am Inhalt unseres Glaubens. Das ist Jesus Christus selbst! Wenn alles Sichtbare zusammenbricht, Er bleibt! Klammere dich unter allen Umständen an Ihm fest, auch wenn es stürmt und tobt, damit du einst am Ende deiner Lebensbahn sagen kannst: «Ich habe Glauben gehalten.» Die zweite Bedingung, um die Krone der Gerechtigkeit zu erhalten, lautet: Seine Erscheinung liebhaben, das heisst, mit grosser Sehnsucht und zunehmendem Verlangen nach dem baldigen Wiederkommen Jesu ausschauen. Verlangt dich nach Ihm? Das ist der beste Beweis, dass du Ihm gehörst und in der Heiligung lebst. Kannst du dich freuen, wenn Jesus heute käme? Sage jetzt von Herzen Amen, wenn du Seine Erscheinung lieb hast. Er wird bald kommen!