2. Thess. 2,16

Ewiger Trost.
2. Thess. 2,16

Ich will aber gedenken an meinen Bund, den ich mit dir geschlossen habe zur Zeit deiner Jugend, und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten.

Mit einem Opfer hat er für immer die vollendet, die geheiligt werden. – Daher kann er auch für immer selig machen, die durch ihn zu Gott kommen; denn er lebt für immer und bittet für sie. – Ich weiss, an wen ich glaube, und bin gewiss, er kann mir bewahren, was mir anvertraut ist, bis an jenen Tag.

Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen. – Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? – Das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten zu den Quellen des lebendigen Wassers, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen. – So werden wir bei dem Herrn sein allezeit. So tröstet euch mit diesen Worten untereinander.

Ihr sollt an dieser Stätte nicht bleiben! – Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Hes. 16,60 • Hebr. 10,14 • Hebr. 7,25 • 2. Tim. 1,12 • Röm. 11,29 • Röm. 8,35 • Offb. 7,17 • 1. Thess. 4,17-18 • Micha 2,10 • Hebr. 13,14