2. Mose 3,7

Ich habe ihre Leiden erkannt.
2. Mose 3,7

Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte mit leiden mit unserer Schwachheit, sondern der versucht worden ist in allem wie wir, doch ohne Sünde. Er hat unsre Schwachheit auf sich genommen, und unsre Krankheit hat er getragen. Weil nun Jesus müde war von der Reise, setzte er sich am Brunnen nieder.
Als Jesus sah, wie sie weinte und wie auch die Juden weinten, die mit ihr gekommen waren, ergrimmte er im Geist und wurde sehr betrübt. Und Jesus gingen die Augen über. Denn worin er selber gelitten hat und versucht worden ist, kann er helfen denen, die versucht werden.
Er schaut von seiner heiligen Höhe, der Herr sieht vom Himmel auf die Erde, dass er das Seufzen der Gefangenen höre und losmache die Kinder des Todes. Er aber kennt meinen Weg gut. Er prüfe mich, so will ich erfunden werden wie das Gold. Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an. Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an. Wer sie ängstete, der ängstete ihn auch, und der Engel seines Angesichts half ihnen.

Jes. 53,3 Hebr. 4,15 Matth. 8,17 Joh. 4,6 Joh. 11,33.35 Hebr. 2,18 Ps. 102,20-21 Hiob 23,10 Ps. 142,4 Sach. 2,12 Jes. 63,9