2. Korinther 5,21

«Denn Er hat Den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in Ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.»
2. Korinther 5,21
Ich bin sicher, dass es unter meinen Lesern welche gibt, deren Herzen mit Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung erfüllt sind - und sie wissen nicht, wohin damit. Gehörst du zu diesen Hoffnungslosen und Verzweifelten? Siehe, der Herr Jesus steht vor dir und fragt dich: «Willst du gesund werden?» Er möchte einen Austausch bei dir vornehmen. Wenn du ja sagst zu Ihm, dann gibt Er dir Sein Leben, und du darfst Ihm dein sündiges Leben preisgeben. Dann wird der verderbliche Stolz in dir, deine Selbstbewunderung, ausgetilgt und das viele Gute, worauf du bisher keinen Wert legtest, in dich eingepflanzt. Das ist der Austausch, den Jesus dir anbietet! Wie wurde ein solcher Austausch denn überhaupt möglich? Dadurch dass Jesus am Kreuz von Golgatha die Sünde der Welt hinwegtrug. Ich kann mir nun lebhaft vorstellen, dass du sagst: «Ja, ich will, dass meine Verzweiflung von mir weicht. Ich wünsche sehr, Jesus gleich zu sein.» Doch ich muss dir zurufen: Überlege es dir gut! Bei vielen, die sich bekehrten, beobachtete ich, dass sie erst nachher erkannten, wie hoch der Preis ist, um so zu werden wie Jesus. Dieses Hochziel Gottes mit deinem Leben kannst du nur erreichen, wenn du Ihm dein eigenes Leben völlig preisgibst!