2. Chronik 16,9

«Denn die Augen des Herrn durchstreifen die ganze Erde, um sich mächtig zu erzeigen an denen, die von ganzem Herzen Ihm ergeben sind.»
2. Chronik 16,9
Wie wollen wir dem Herrn dienen? Ich bin tief durchdrungen von der Tatsache, dass der Herr nach Menschen sucht, die ein Ganzopfer sein wollen. An diesen und durch diese offenbart Er sich ganz! Bist du der Mann oder die Frau, die jetzt willig ist, sich vorbehaltlos Ihm auszuliefern? Ich frage euch, ihr Verkündiger, Seelsorger und Gemeindeglieder: Wisst ihr nicht, dass der Segen des Herrn von denen weicht, die auf beide Seiten hinken? Siehst du denn deine und deiner Gemeinde Not nicht? Unser Auftrag ist priesterlich, weil wir betend und ringend für die Seelen vor Gott einstehen. Er ist aber auch prophetisch, weil wir mit dem brennenden Zeugnis von der Erlösung durch den Herrn Jesus für Gott vor den Menschen stehen. «Reinigt euch, die ihr des Herrn Geräte tragt!» Wir wollen dem Herrn eifrig dienen, zumal «. . . die Sache des Königs solche Eile . . .» hat. Es ist Mitternacht - wir müssen uns beeilen, denn wir haben nicht mehr viel Zeit! Der Herr kommt bald, und dann werden wir über unseren Einsatz zur Rechenschaft gezogen. Er ruft uns zu: «Handelt, bis dass Ich wiederkomme.»