1. Tim. 2,5

Es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus.
1. Tim. 2,5

Weil nun die Kinder von Fleisch und Blut sind, hat auch er’s gleichermassen angenommen. Wendet euch zu mir, so werdet ihr gerettet, aller Welt Enden; denn ich bin Gott, und sonst keiner mehr. Wir haben einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist. Jetzt aber in Christus Jesus seid ihr, die ihr einst Ferne wart, Nahe geworden durch das Blut Christi. Er ist unser Friede. Durch sein eigenes Blut ist er ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erworben. Und darum ist er auch der Mittler des neuen Bundes, damit durch seinen Tod, der geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen unter dem ersten Bund, die Berufenen das verheissene ewige Erbe empfangen. Daher kann er auch für immer selig machen, die durch ihn zu Gott kommen; denn er lebt für immer und bittet für sie.

Hebr. 2,14 Jes. 45,22 1. Joh. 2,1 Eph. 2,13 Eph. 2,14 Hebr. 9,12.15 Hebr. 7,25