1. Thessalonicher 4,14

«Denn so wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, also wird Gott auch, die da entschlafen sind, durch Jesum mit Ihm führen.»
1. Thessalonicher 4,14
Wie ist es überhaupt möglich, dass alle Wiedergeborenen aus den Menschenmassen heraus entrückt werden? Welches ist die Kraft, die so genau zu unterscheiden vermag, wer herausgeholt werden muss? Diese Frage wurde einmal Edison gestellt, dem berühmten Erfinder der Glühbirne. Seine gelehrten Kollegen fragten ihn: «Wie kann das sein, dass ausschliesslich die Gläubigen dem Herrn entgegengerückt werden?» Da antwortete er, er werde ihnen das ganz anschaulich erklären. Er nahm eine Kiste mit feinem Sand, mischte fein gemahlenes Eisen darunter und schüttelte alles gut durcheinander. Hierauf hielt er einen starken Magneten über den Sandkasten. Der Sand kam zwar in Bewegung, aber sonst geschah nichts mit ihm. Die kleinen Eisenteilchen hingegen schossen alle dem Magneten entgegen. So wird es bei der Entrückung sein! Alle jene, welche die innere Veranlagung, die Verbindung mit dem Lamme Gottes haben, werden entrückt. Welches ist denn die treibende Kraft dafür? Nun, die Entrückung, auf die wir warten, wird eine Ausstrahlung der Auferstehungskraft Jesu Christi sein. Wer nicht an die Auferstehung Jesu glaubt, kann auch nicht entrückt werden.