1. Sam. 3,17

Was war das für ein Wort, das er dir gesagt hat?
1. Sam. 3,17

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. – Dass du die Gebote des Herrn hältst und seine Rechte, die ich dir heute gebiete, auf dass dir’s wohlgehe?

Denn die aus den Werken des Gesetzes leben, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben: «Verflucht sei jeder, der nicht bleibt bei alledem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, dass er’s tue!» Dass aber durchs Gesetz niemand gerecht wird vor Gott, ist offenbar; denn «der Gerechte wird aus Glauben leben». Was soll dann das Gesetz? Es ist hinzugekommen um der Sünden willen, bis der Nachkomme da sei, dem die Verheissung gilt.

Nachdem Gott vorzeiten vielfach und auf vielerlei Weise geredet hat zu den Vätern durch die Propheten, hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch den Sohn.

Rede, Herr, denn dein Knecht hört.

Micha 6,8 • 5. Mose 10,13 • Gal. 3,10-11.19 • Hebr. 1,1-2 • 1. Sam. 3,9