1. Korinther 9,24–25

«Wisset ihr nicht, dass die, so in den Schranken laufen, die laufen alle, aber einer erlangt das Kleinod? Laufet nun also, dass ihr es ergreifet! Ein jeglicher aber, der da kämpft, enthält sich alles Dinges; jene also, dass sie eine vergängliche Krone empfangen, wir aber eine unvergängliche.»
1. Korinther 9,24–25
Wie erlangen wir diese unvergängliche Krone? Durch Entsagung! Paulus nimmt das Bild der Olympischen Spiele. Die Sportler lassen alles, was ihren Lauf hemmen kann, und sie tun alles, was ihn beschleunigt, damit sie eine vergängliche Krone erhalten. Lieber Leser, frage dich bei allem, was du zu tun gedenkst: Diene ich damit Jesus besser? Dann weisst du, was du zu tun und zu lassen hast. Den Gradmesser deines Glaubenslebens kannst du in Kolosser 3,17 finden: «Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles in dem Namen des Herrn Jesus, und danket Gott und dem Vater durch Ihn.» Kannst du im Namen Jesu schimpfen? Nein! Wie leicht und herrlich wird ein Leben, das sich ganz auf Jesus ausrichtet! Behalte, was du hast, denn: «Wenn jemand auch kämpft, wird er doch nicht gekrönt, er kämpfe denn recht.» Folge dem Herrn entschieden nach. Weihe dein Leben, dein Herz, deine Gaben, deine Zeit und deine Kräfte Ihm! Dann werden auch deine Augen den König einst sehen in Seiner Schönheit.