1. Korinther 3,11

«Einen andern Grund kann niemand legen ausser dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.»
1. Korinther 3,11
Wer kann die Tiefe der Entäusserung Jesu ergründen? Wenn du auch noch so tief gedemütigt wurdest, wenn dein Abstieg auch bis in die tiefsten Tiefen der Erniedrigung ging oder geht: Am tiefsten Punkt angelangt, wirst du erkennen, dass Jesus noch unendlich viel tiefer ging. In Bethlehem und auf Golgatha sehen wir die Entäusserung Seiner Macht: «Gott ist offenbart im Fleisch.» Aber Jesus Christus war nicht ein Geschöpf, sondern der Schöpfer! Er war nicht ein Mensch, sondern Gott. Das wissen wir ja alles. Aber erst wenn wir die Entäusserung der Macht Jesu im Geist in uns aufnehmen, beginnen wir das Geheimnis Seines Sieges zu erfassen. Golgatha, wo Er sich vollständig von Seiner Macht entäusserte und in der Schwachheit gekreuzigt wurde, war der Ort, wo sich Seine Macht am herrlichsten offenbarte. Auf Golgatha hat Er, in grösster Hilflosigkeit, uns die grösste Hilfe gebracht. Dort hat Er, von Seinen Feinden völlig besiegt, den grössten Sieg errungen. Sieh das Lamm entkleidet von Seiner Macht! Er, nur Er allein, ist nun die Quelle unserer Macht geworden. Jesus Christus ist unsere Quelle der Kraft!