1. Kor. 9,24

Lauft so, dass ihr ihn erlangt.
1. Kor. 9,24

Der Faule spricht: «Es ist ein Löwe draussen.» – Lasst uns ablegen alles, was uns beschwert, und die Sünde, die uns ständig umstrickt, und lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens.

So lasst uns von aller Befleckung des Fleisches und des Geistes uns reinigen und die Heiligung vollenden in der Furcht Gottes.

Ich jage nach dem vorgesteckten Ziel. – Ich aber laufe nicht wie aufs Ungewisse … ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht andern predige und selbst verwerflich werde. – Das Wesen dieser Welt vergeht.

Wir warten aber auf einen neuen Himmel und eine neue Erde nach seiner Verheissung, in denen Gerechtigkeit wohnt. Darum, meine Lieben, während ihr darauf wartet, seid bemüht, dass ihr vor ihm unbefleckt und untadelig im Frieden befunden werdet. – Umgürtet die Lenden eures Gemüts, seid nüchtern und setzt eure Hoffnung ganz auf die Gnade, die euch angeboten wird in der Offenbarung Jesu Christi.

Spr. 22,13 • Hebr. 12,1-2 • 2. Kor. 7,1 • Phil. 3,14 • 1. Kor. 9,26-27 • 1. Kor. 7,31 • 2. Petr. 3,13-14 • 1. Petr. 1,13