1. Kor. 6,11

Ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden.
1. Kor. 6,11

Das Blut Jesu, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. – Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Christus hat die Gemeinde geliebt und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen. Er hat sie gereinigt durch das Wasserbad im Wort, damit er sie vor sich stelle als eine Gemeinde, die herrlich sei und keinen Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern die heilig und untadelig sei. – Und es wurde ihr gegeben, sich anzutun mit schönem reinem Leinen. Das Leinen aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen. – So lasst uns hinzutreten mit wahrhaftigem Herzen in vollkommenem Glauben, besprengt in unsern Herzen und los von dem bösen Gewissen und gewaschen am Leib mit reinem Wasser.

Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht. – Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Wohl dem Menschen, dem der Herr die Schuld nicht zurechnet, in dessen Geist kein Trug ist!

1. Joh. 1,7 • Jes. 53,5 • Eph. 5,25-27 • Offb. 19,8 • Hebr. 10,22 • Röm. 8,33 • Ps. 32,1-2