1. Kor. 15,54-55

Der Tod ist verschlungen vom Sieg. Tod, wo ist dein Sieg?
1. Kor. 15,54-55

Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!

Weil nun die Kinder von Fleisch und Blut sind, hat auch er’s gleichermassen angenommen, damit er durch seinen Tod die Macht nähme dem, der Gewalt über den Tod hatte, nämlich dem Teufel, und die erlöste, die durch Furcht vor dem Tod im ganzen Leben Knechte sein mussten.

Sind wir aber mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden, und wissen, dass Christus, von den Toten erweckt, hinfort nicht stirbt; der Tod kann hinfort über ihn nicht herrschen. Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben ein für allemal; was er aber lebt, das lebt er Gott. So auch ihr, haltet dafür, dass ihr der Sünde gestorben seid und lebt Gott in Christus Jesus.

Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.

1. Kor. 15,57 • Hebr. 2,14-15 • Röm. 6,8-11 • Röm. 8,37