1. Kor. 15,24

Danach das Ende.
1. Kor. 15,24

Von dem Tage aber und der Stunde weiss niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater. Seht euch vor, wachet! denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wachet! Der Herr verzögert nicht die Verheissung, wie es einige für eine Verzögerung halten; sondern er hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Busse finde. Das Kommen des Herrn ist nahe Der Richter steht vor der Tür. Ja, ich komme bald.
Wenn nun das alles so zergehen wird, wie müsst ihr dann dastehen in heiligem Wandel und frommem Wesen.
Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen und seid gleich den Menschen, die auf ihren Herrn warten, wann er aufbrechen wird von der Hochzeit, damit, wenn er kommt und anklopft, sie ihm sogleich auftun.

Mark. 13,32-33.37 2. Petr. 3,9 Jak. 5,8-9 Offb. 22,20 2. Petr. 3,11 1. Petr. 4,7 Luk. 12,35-36