1. Kor. 12,12

Denn wie der Leib einer ist und doch viele Glieder hat so auch Christus.
1. Kor. 12,12

Er ist das Haupt des Leibes, nämlich der Gemeinde. Und alles hat er unter seine Füsse getan und hat ihn gesetzt der Gemeinde zum Haupt über alles, welche sein Leib ist, nämlich die Fülle dessen, der alles in allem erfüllt.
Wir sind Glieder seines Leibes.
Einen Leib aber hast du mir geschaffen. Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war.
Sie waren dein, und du hast sie mir gegeben. In ihm hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war. Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes. Lasst uns wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus, von dem aus der ganze Leib zusammengefügt ist und ein Glied am andern hängt durch alle Gelenke, wodurch jedes Glied das andere unterstützt nach dem Mass seiner Kraft und macht, dass der Leib wächst und sich selbst aufbaut in der Liebe.

Kol. 1,18 Eph. 1,22-23 Eph. 5,30 Hebr. 10,5 Ps. 139,16 Joh. 17,6 Eph. 1,4 Röm. 8,29 Eph. 4,15-16