1. Könige 18,38

«Da fiel das Feuer des Herrn herab und frass Brandopfer, Holz, Steine und Erde und leckte das Wasser auf im Graben.»
1. Könige 18,38
Hier sehen wir Elia inmitten des Volkes auf dem Karmel stehen und hören ihn dem Volk zurufen: «Tretet heran zu mir!» Es wird wenig über das Ganzopfer auf dem Altar gesprochen und vom Feuer, das kam und durch alle Hindernisse hindurchbrach, die dem Feuer gewöhnlich standhalten (Steine, Erde und Wasser), weil das Ganzopfer auf dem Altar lag. Die Hindernisse sind heute gross: Irdische Gesinnung, dargestellt in der Erde; Verstockung, dargestellt in den Steinen; Schwachheit, dargestellt im Holz. Sogar das Wasser, das Gegenelement des Feuers, das in diesem Fall das Nichtwollen darstellt, ist für das Feuer kein Hindernis, weil das Brandopfer da ist. Wenn das Speisopfer die willige Hingabe mit dem Brandopfer die ganze Hingabe verbunden wird, dann ist es auch imstande, auf dem Altar zu bleiben. Die willige Hingabe und die ganze Hingabe binden uns am Altar Gottes fest, wie es geschrieben steht: «Bindet das Festopfer mit Stricken bis an die Hörner des Altars.» So sind wir dann Gebundene des Herrn, gebunden an der Stätte, wo Er uns begegnet.