1. Johannes 3,3

«Und ein jeglicher, der solche Hoffnung hat zu Ihm, der reinigt sich, gleichwie Er auch rein ist.»
1. Johannes 3,3
Es gibt ein verhängnisvolles Vergessen! «...und vergisst der Reinigung seiner vorigen Sünden.» Spürst du, dass du Jesus nicht näherkommst? Hilft all dein Beten nichts? Liegt kein Segen und keine Fruchtbarkeit über deinem Glaubensleben? Hier ist die Ursache: Du bist auf dem Weg Jesus entgegen in Sünden steckengeblieben, von denen du dich nicht reinigen liessest. Das kostbare Blut des Lammes reinigt auch jahrealte Sünden, wenn sie in echter Beugung bekannt werden! Dann erst wirst du Jesus mit jedem Tag nicht nur rein zeitlich, sondern immer mehr auch innerlich näherkommen. In deinem Herzen wird das Heimweh nach Ihm wachsen, und du wirst rufen: «Komme bald, Herr Jesu! » Die Reinigung von Sünden bedeutet frei zu werden, um vorwärts zu gehen; die Heiligung ist das Vorwärtsgehen selber. Durch die Reinigung deiner vorigen Sünden erkennst du Jesus, siehst du das Ziel vor dir. Durch die Heiligung eilst du Jesus entgegen. Der von Sünden gereinigte Mensch wird willig zu sagen: Mein Leben ist für Christus da! Wenn er aber dann in das Geheimnis der Heiligung eingeführt wird, bekennt er: «Christus ist mein Leben.»