1. Joh. 3,16

Daran haben wir die Liebe erkannt, dass er sein Leben für uns gelassen hat.
1. Joh. 3,16

Die Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übertrifft. — Niemand hat grössere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde. — Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet. – Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben. – Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus. — Und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! — Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele. — Denn dazu seid ihr berufen, da auch Christus gelitten hat für euch und euch ein Vorbild hinterlassen, dass ihr sollt nachfolgen seinen Fussstapfen.
So sollt auch ihr euch untereinander die Füsse waschen. Ein Beispiel habe ich euch gegeben, damit ihr tut, wie ich euch getan habe. — Wir sollen auch das Leben für die Brüder lassen.

Eph. 3,19 • Joh. 15,13 • 2. Kor. 8,9 • 1. Joh. 4,11 • Eph. 4,32 • Kol. 3,13 • Mark. 10,45 • 1. Petr. 2,21 • Joh. 13,14-15 • 1. Joh. 3,16