Nimm das Kindlein mit und stille es mir; ich will es dir lohnen.

2. Mose 2,9

Geht ihr in den Weinberg; ich will euch geben, was recht ist. Denn wer euch einen Becher Wasser zu trinken gibt deshalb, weil ihr Christus angehört, wahrlich, ich sage euch: Es wird ihm nicht unvergolten bleiben.
Wer reichlich gibt, wird gelabt, und wer reichlich tränkt, der wird auch getränkt werden. Denn Gott ist nicht ungerecht, dass er vergesse euer Werk und die Liebe indem ihr den Heiligen dientet und noch dient.
Jeder aber wird seinen Lohn empfangen nach seiner Arbeit.
Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dir zu essen gegeben? oder durstig und haben dir zu trinken gegeben? Wann haben wir dich als Fremden gesehen und haben dich aufgenommen? oder nackt und haben dich gekleidet? Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt!

Matth. 20,4 Mark. 9,41 Spr. 11,25 Hebr. 6,10 1. Kor. 3,8 Matth. 25,37-38.40.34