Der Herr prüft die Herzen.
Spr. 21,2

Denn der Herr kennt den Weg der Gerechten, aber der Gottlosen Weg vergeht. Der Herr wird kundtun, wer ihm gehört, wer heilig ist. Dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten.
Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich’s meine. Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege. Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus.
Herr, du kennst all mein Begehren, und mein Seufzen ist dir nicht verborgen. Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an. Der aber die Herzen erforscht, der weiss, worauf der Sinn des Geistes gerichtet ist; denn er vertritt die Heiligen, wie es Gott gefällt.
Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.

Ps. 1,6 4. Mose 16,5 Matth. 6,6 Ps. 139,23-24 1. Joh. 4,18 Ps. 38,10 Ps. 142,4 Röm. 8,27 2. Tim. 2,19