Das Lamm, das erwürgt ist von Anbeginn der Welt.
Offb. 13,8

Ihr sollt aber ein solches Lamm nehmen, an dem kein Fehler ist, ein männliches Tier, ein Jahr alt Da soll es die ganze Gemeinde Israel schlachten gegen Abend. Und sie sollen von seinem Blut nehmen und beide Pfosten an der Tür und die obere Schwelle damit bestreichen an den Häusern, in denen sie’s essen Wo ich das Blut sehe, will ich an euch vorübergehen. Das Blut der Besprengung. Denn auch wir haben ein Passalamm, das ist Christus, der geopfert ist. Der durch Gottes Ratschluss und Vorsehung dahingegeben war. Nach seinem Ratschluss und nach der Gnade, die uns gegeben ist in Christus Jesus vor der Zeit der Welt.
In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden.
Weil nun Christus im Fleisch gelitten hat, so wappnet euch auch mit demselben Sinn; denn wer im Fleisch gelitten hat, der hat aufgehört mit der Sünde, dass er hinfort die noch übrige Zeit im Fleisch nicht den Begierden der Menschen, sondern dem Willen Gottes lebe.

2. Mose 12,5-7.13 Hebr. 12,24 1. Kor. 5,7 Apg. 2,23 2. Tim. 1,9 Eph. 1,7 1. Petr. 4,1-2