Die Traurigkeit der Welt aber wirkt den Tod.

2. Kor. 7,10

Als aber Ahitofel sah, dass sein Rat nicht ausgeführt wurde, sattelte er seinen Esel, machte sich auf und zog heim in seine Stadt und bestellte sein Haus und erhängte sich und starb. – Wenn aber der Mut daniederliegt, wer kann’s tragen?

Ist denn keine Salbe in Gilead, oder ist kein Arzt da? Warum ist denn die Tochter meines Volks nicht geheilt? – Der Herr … hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen … zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden. – Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

Philippus … predigte ihm das Evangelium von Jesus. – Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden.

2. Sam. 17,23 • Spr. 18,14 • Jer. 8,22 • Jes. 61,1-3 • Matth. 11,28-29 • Apg. 8,35 • Ps. 147,3

Der Herr hat Lust an dir.

Jes. 62,4

Und nun spricht der Herr, der dich geschaffen hat: … Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! — Vergisst etwa eine Frau ihren Säugling, dass sie sich nicht erbarmt über den Sohn ihres Leibes? Sollten selbst diese vergessen, ich werde dich niemals vergessen. Siehe, in die Hände habe ich dich gezeichnet; deine Mauern sind immerdar vor mir.

Von dem Herrn kommt es, wenn eines Mannes Schritte fest werden, und er hat Gefallen an seinem Wege. — Ich … hatte meine Lust an den Menschenkindern. — Der Herr hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen. — Sie sollen, spricht der Herr Zebaoth, an dem Tage, den ich machen will, mein Eigentum sein, und ich will mich ihrer erbarmen, wie ein Mann sich seines Sohnes erbarmt, der ihm dient.

Auch euch, die ihr einst fremd und feindlich gesinnt wart in bösen Werken, hat er nun versöhnt durch den Tod seines sterblichen Leibes, damit er euch heilig und untadelig und makellos vor sein Angesicht stelle.

Jes. 43,1 • Jes. 49,15.16 • Ps. 37,23 • Spr. 8,31 • Ps. 147,11 • Mal. 3,17 • Kol. 1,21-22