Hiob 23,3

«Wenn ich nur wüsste, wo sich Gott befindet und wie ich dann dorthin gelangen kann!»
Hiob 23,3
Viele Menschen, die auf der Suche nach Gott und dem Sinn des Lebens sind, lassen die Bibel unberücksichtigt. Man beschäftigt sich mit Esoterik und New Age; glaubt an den Gott in der Natur oder meditiert und macht Yoga, um Gott im eigenen Ich zu finden. Manche verüben sogar Selbstmord­attentate, um ihren Gott zu befriedigen. Andere verfallen in Selbstkasteiung und Gesetzlichkeit, um ihre Götter zu besänftigen. Man trampt nach Indien und durch die ganze Welt, um Gott vielleicht dort zu finden. Alles Mögliche stellt man auf der Suche nach Gott an. Und meint man dann, endlich das Richtige gefunden zu haben, dauert es gar nicht lange und der alte Frust kehrt wieder zurück, weil man merkt, dass es das ja wohl doch nicht gewesen sein kann. Dabei liegt irgendwo zu Hause noch eine alte, verstaubte Bibel herum. Aber darin lesen? Nein, das ist doch nur was für Grosseltern. Alles, manchmal auch der grösste Unfug, wird geglaubt, nur der Bibel glaubt man nicht. Aber nur sie gibt uns darüber Auskunft, wo Gott zu finden ist: «Denn in Jesus allein wohnt wirklich die ganze Fülle Gottes» (Kol 2,9). Die ganze Fülle Gottes wird in und an Jesus offenbar. Nur in Jesus ist Gott überhaupt zu finden, sonst nirgends, weder in der Natur noch in einem Menschen. Wir können zwar in der Natur Gottes Schöpfung erkennen, erfahrbar ist Er aber nur in Jesus und nicht in irgendwelchen Steinen und Bäumen, wie es uns die Esoteriker weismachen wollen! Wollen Sie Gott wirklich kennen lernen, wollen Sie Ihm wirklich begegnen? Dann kommen Sie zu Jesus, kommen Sie zum Kreuz! Nur dort werden Sie Gott begegnen! T.L.