«Das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens.»

Hebräer 4,12

Das Wort Gottes ist ein unbestechlicher Richter. Kein noch so heimlicher Gedanke ist vor dem Herrn verborgen. Die geheimsten Beweggründe unseres Lebens werden von Ihm blossgelegt. Er sieht unsere Gedankenwelt und leuchtet hinein in die Tiefen unseres Seelenlebens. Das Wort Gottes berührt unsere feinsten und zartesten Gefühle, um uns vor dem Bösen zu bewahren. Vor Gott gibt es kein Ansehen der Person. Er be- und verurteilt den Fürsten wie den Bettler; den Meister wie den Knecht; den Reichen wie den Armen; den Prediger wie das Gemeindeglied. Vor dem Herrn sind alle gleich und Sein Wort übt seine Wirkung ohne Geräusche aus. Gottes Wort ist auch ein Lebenswecker und Lebenserhalter, denn es ist lebendig! Wenn wir es zulassen, dass Worte Gottes in unser Leben fallen, dann zieht göttliches Leben ein, denn das Wort Gottes ist der Same zur Wiedergeburt (Jak 1,18). Dadurch wird der Mensch eine neue Kreatur und vermag den Mächten des Verderbens zu entfliehen. Durch die Gemeinschaft mit dem Herrn und Seinem ewig gültigen Wort wird das Herz fest, der Gang gewiss und das Urteil klar. Verschliessen wir uns aber Seinem Wort, dann haben wir die Konsequenz zu tragen: «Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm» (Joh 3,36). Mit den Worten Moses aus 5.Mose 30,19 möchte ich Ihnen Mut machen, das Leben zu erwählen: «Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählest und du und dein Same leben möget.» W.D.