«Ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.»

Hesekiel 36,26

Ist das Ihr Problem, Ihr Hilfeschrei nach einem neuen Herzen und einem neuen Geist? Wer mit sich selber nicht zurechtkommt und bei den Mitmenschen dauernd aneckt, dem gilt obiges Verheissungswort! Weder Ichfindung noch Selbstverwirklichung helfen aus seelischen Nöten heraus. Da kann weder ein Herzspezialist noch ein Psychiater weiterhelfen, sondern einzig und allein der himmlische Arzt. Er allein kann Herzensverhärtung heilen. Gehen wir zu Ihm in die Sprechstunde! Zwar deckt Er zunächst schonungslos einen schlimmen Tatbestand auf, den wir akzeptieren müssen: «Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?» (Jer 17,9). Es gibt keine andere Wahl: Das Herz muss ausgetauscht werden! Jesus sagte zu Nikodemus: «Ihr müsst von neuem geboren werden» (Joh 3,7). 1.Johannes 1,9 zeigt den Weg dazu: «Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.» Wenn Sie Gott wohlgefällig leben möchten, dann machen Sie Davids Gebet zu Ihrem eigenen ernsten Gebet: «Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist» (Ps 51,12). Jesus verheisst: «Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen» (Mt 5,8). Niemand, der aufrichtig um Herzenserneuerung bittet, geht leer aus, denn Gott ist treu und erhört Gebet. Machen Sie Ihm weiten Raum in Ihrem Herzen, dann erfahren Sie, «dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in der Liebe eingewurzelt und gegründet seid» (Eph 3,17). Er tut es gerne, weil Er Sie so sehr liebt! B.V.